Michèle Brunnmeier » Michele Brunnmeier | waldorfinspiriert | Neugeborenenfotografie | Wochenbettfotografie | authentische Familienfotografie | Autorin | liebevolle Handarbeiten

was wir lieben…

In wenigen Tagen ist Weihnachten, vor dem Fenster rieselt leise der Schnee und wie so oft in den letzten Jahren, stehe ich mit einem Füßchen schon in der nächsten und übernächsten Jahreszeit – für acufactum arbeite ich momentan nämlich an einem neuen Buchprojekt, das Mitte März erscheinen soll:
 ♥ Was wir lieben ♥

Die ersten Stimmungsbilder für dieses Buch, das glücklicherweise wieder einmal Hand in Hand mit Daniela Drescher entsteht, habe ich eingefangen, als die Natur noch ihr grünes Kleidchen getragen und mein großes Mädchen noch bei uns zu Hause gewohnt hat. Beim genaueren Hinsehen war hier und da bereits Herbstlaub am Boden zu sehen, während ich die letzten warmen Sonnenstrahlen in Bildern (und auch im Herzen) festgehalten habe – ein klitzekleines bisschen wie in der Geschichte vom Frederick (Leo Lionni).

Nachdem wir zu fünft mit Bauchgrippe das Bett gehütet haben, gibt es nun allerhand und noch 1000 Sachen mehr nachzuholen – beinahe jeden Tag bekomme ich Pakete mit feinen Sachen, aus denen ich allerlei LIEBEleien für Kleine und Große zaubere (viel Schönes haben zudem fleißige Lieschen aus dem Hause acufactum genäht).

Während meine Kinderleins nun wieder zur Schule gehen, sitze ich also (noch immer mit einem Kännchen Kamillentee neben mir) im Nähstübchen und verarbeite wunderschöne Stoffe und handbesticktes Leinen, versehen mit zarten Wesen, die Daniela, die elfigste aller Elfen, zwischen ihrem liebeswerten Giesbert und all den neuen Freunden, die sich anlässlich Danielas Jubiläum beim Verlag Urachhaus und dem bald erscheinenden Kindergedichte-Büchleins (auf das ich mich ganz sehr freue) auf ihrem Maltisch tummeln, schon seit Monaten für unser neuestes Buchprojekt wach küsst.

Eben ist ganz frisch dieses fröhlich gepünktelte Elfenkleidchen entstanden, bei dessen Anblick (und mangels kleiner Mädchen im Haus) ich darüber nachsinne, ob ich es nicht vielleicht doch auch noch etwas viel größer zuschneiden und nähen sollte…..vielleicht als Nachtkleidchen für mich?!

Wie man sich vielleicht vorstellen kann, geht hier gerade alles ein bisschen sehr drunter und drüber – zwischen Kamillentee*, Nähmaschine, Stoffpaketen und Haushalt, versuche ich so gut es eben geht, hier und da etwas Weihnachtsglitzer um mich und meine Kinder herum zu pusten. Dafür schaffe ich es momentan leider kaum, meinen Instagram-Account am Leben zu halten, der mir eigentlich eine lieb gewonnene Alternative zu Facebook (das ich mehr und mehr meide) geworden ist.
Auch mein Emailpostfach behandle ich etwas stiefmütterlich, weil ich schlichtweg nicht die Zeit dafür finde, was mir von Herzen leid tut. Bitte seid mir nicht böse, wenn ich erst dann antworte, sobald ich wieder etwas mehr Luft habe. Falls ich über Kurz oder (eher) Lang aber doch jemanden ganz und gar vergessen sollte, so tretet mir bitte einfach nochmal auf meine wollbesockten Füßchen!!!!

Mein Kopf hoch oben in den Wolken ist nebenbei auch schon wieder mit ganz anderen Dingen beschäftigt, die mir zeitweise sogar den Schlaf rauben, weil ich mich nämlich bei dem Gedanken daran ein bisschen sehr auf all das Neue freue, das ich mir für`s kommende Jahr erträumt habe. Naja, eigentlich hätte ich ja am liebsten alles schon vorvorvorgestern vor meiner Nase, aber meine Tochter (die mir dabei etwas unter die Ärmchen greifen wird) meinte gestern zu mir, ich sei mal wieder viiiiiel zu ungeduldig.

Ich hoffe, ich komme noch dazu, euch allen frohe Weihnachten zu wünschen, weswegen ich das heute noch nicht mache!
Ich wünsche euch dafür einen schönen Winterabend,

Michèle ♥

P.S. Wie immer sind hervorgehobene Textstellen mit Links versehen, beim Anklicken öffnet sich ein separates Fenster mit weiteren Infos.
*Apropos Kamillentee, den mag ich ja eigentlich nicht sooo gerne, bis ich auf diesen hier gestoßen bin: Chamomile-Vanilla (von Higher Living – gibt`s bei uns im Bioladen und auch im Reformhaus)

Profilbild, Michèle Brunnmeier, Fotograf, Bietigheim-Bissingen, Ludwigsburg