Michèle Brunnmeier » Michele Brunnmeier | waldorfinspiriert | Neugeborenenfotografie | Wochenbettfotografie | authentische Familienfotografie | Autorin | liebevolle Handarbeiten

Advent

Nach meiner kleinen Reise ist mir erst am Mittwoch aufgefallen, dass schon zwei Tage später der 1. Dezember ist und dann der Adventskalender fertig geschmückt und gefüllt am Wohnzimmerfenster hängen sollte. Ich hab` ein bisschen geschwitzt bei diesem Gedanken und dazu ordentlich heiße Bäckchen bekommen, zum Glück habe ich aber alles noch rechtzeitig geschafft (bei uns teilen sich die Kinder einen Adventskalender).

 

Heute habe ich noch vor dem Frühstück mit den beiden Kleinen unseren Adventskranz gemacht, der eigentlich gar kein richtiger Kranz ist – seit Jahren stehen bei uns statt des klassischen Adventskranzes vier rotbackige, mit Bienenwachskerzen bestückte Äpfelchen im Moosbett auf dem Tisch (in Anlehnung an das lieb gewonnene Adventsgärtlein*). Eigentlich machen wir unser Advents-Apfelgärtchen am Vorabend des 1. Advents, wir waren gestern aber beim Weihnachtsmarkt der Waldorfschule auf der Uhlandshöhe in Stuttgart und sind erst nach Hause gekommen, als es schon dunkel war – viel zu spät also, um Moos zu sammeln.
Dieses Jahr stehen die Apfellichter statt wie bisher in der alten Backform in einer Kupferschale, die meine Tochter vor vielen Jahren in der Waldorfschule gehämmert hat (HIER sieht man sie etwas besser). Beim Spaziergang am Morgen haben wir heute erst einmal nach Moos unter der Schneedecke suchen müssen, auch ein paar letzte Herbstblätter und Hagebutten haben wir in unser Mooskörbchen gelegt, mit all dem zu Hause die Kupferschale gefüllt und die Äpfelchen mit Kakaobutter zum Glänzen gebracht, bevor wir in jedes etwas Moos und eine Bienenwachskerze gesteckt haben.
Ja, genau so mag ich den Advent.
Traditionell gibt es bei uns am 1. Advent die ersten Bratäpfel mit Honigmarzipan und Vanillesoße und auch den ersten Punsch – die Orangen-und Mandarinenzeit wird in drei Tagen vom Nikolaus eingeläutet, der uns wie immer am 6. Dezember die ersten Sonnenfrüchte zusammen mit den ersten Lebkuchen in die Stiefel steckt, erst nach dem Nikolaustag kaufen wir selbst Orangen, Mandarinen & Lebkuchen, davor üben wir uns bei all dem in Geduld, auch wenn es diese Dinge längst zu kaufen gibt.

In der dunklen Nacht
 ist ein Stern erwacht,
 leuchtet hell am Himmelszelt
 schenkt sein Licht der ganzen Welt.
 In der dunklen Nacht
 ist ein Stern erwacht

 

Ich wünsche euch allen von Herzen eine schöne Adventszeit,

Michèle ♥

*P.S. Die Stickdatei Apfellicht, die HIER zu sehen ist, passt ganz wunderbar in diese Zeit (illustriert von meiner Tochter Madeleine, erhältlich bei acufactum)

Wie immer sind dunkel hervorgehobene Textstellen mit Links versehen, beim Anklicken öffnet sich ein separates Fenster mit weiteren Bildern und/oder Infos.

Profilbild, Michèle Brunnmeier, Fotograf, Bietigheim-Bissingen, Ludwigsburg